Fakten

Januar 11, 2010
"Kaltstart", © Dan Kuta by photocase.com

Winter wie im Bilderbuch – wo bleibt der Klimawandel?
Wetter ist immer das, was wir fühlen können. Klima hingegen ist ein statistisches Mittel über mindestens 30 Jahre. Klima war in der Geschichte der Erde noch nie konstant. Auch in Zukunft werden sich die klimatischen Verhältnisse auf der Erde weiter verändern. Dazu kommt auch noch der Einfluss des Menschen.“ Heute Abend 22:05 Uhr „FAKT ist …!„, mdr.de.
 

Kampf gegen den Klimawandel: „Rio wird 18“.
Stuttgart – Das magere Ergebnis des Klimagipfels von Kopenhagen ist schon längst wieder aus den Schlagzeilen verschwunden. Doch die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und mehrere deutsche Unternehmen wollen sich damit nicht abfinden und haben die Initiative «Rio wird 18» ins Leben gerufen, um auf die weltweiten Folgen des Klimawandels aufmerksam zu machen.“ net-tribune.de.

Im internationalen Jahr der biologischen Vielfalt meldet sich die Forschung zu Wort.
Kopenhagen hat die Hoffnungen vieler auf einen effektiveren Naturschutz enttäuscht. Dabei ist der Klimawandel nur ein Aspekt der Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlage. Die Zahl funktionierender Ökosysteme, die uns sauberes Wasser, Nahrung und Lebensraum liefern, nimmt dramatisch ab.“ idw-online.de.

Die ungehörte Botschaft der Chesapeake Bay.
Der Klimawandel beginnt 80 Kilometer östlich von Washington DC. Dort liegt die malerische Marschlandschaft des Chesapeake Bay, der größten Flussmündung der USA. Hier steigt der Meeresspiegel rund drei Zentimeter pro Jahr.“ wir-klimaretter.de.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: