Fit und schnuppe?

März 9, 2010

 

Gottesanbeterin, Bild Zig Koch, WWF

Tierisch starke Frauenpower.
Zum Weltfrauentag am 8. März: Wo die Weibchen das Sagen haben.“ wwf.de.

Reis fit für den Klimawandel.
Die Hälfte der Weltbevölkerung lebt von Reis, er ist das Nahrungsmittel Nummer eins. Auch in Ägypten hat sich Reis zu einem der wichtigsten „Sattmacher“ entwickelt. Doch der Klimawandel bedroht auch die Reisfelder.“ wdr.de.

Das Problem beim Klimaschutz heißt China und Indien.
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich skeptisch zu den Aussichten geäußert, dass nach dem Misserfolg in Kopenhagen nun in diesem Jahr eine internationale Vereinbarung über ein neues Klimaschutzabkommen gelingt.“ de.reuteres.com.

Der Klimawandel ist Tieren und Pflanzen schnuppe.
Erneut irrt der vermeintlich unfehlbare Weltklimarat. Entgegen seinen Schreckensszenarien für die Tier- und Pflanzenwelt kommen immer mehr Wissenschaftler zu anderen Ergebnissen. Die Anpassungsfähigkeit der Natur scheint größer als vermutet. Klimapolitiker wollen davon aber nichts wissen.“ Eine Debatte bei welt.de.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: