Extreme

"sandsturm über damaskus": © mickmorley, photocase.com

Der Sommer der Extreme.
Extreme haben den Sommer 2010 in Deutschland bestimmt: Kälterekorde, Hitzewelle, Wassermassen, Tornados und Schnee. Zugleich war er einer der zehn wärmsten seit 1881. Experten sehen darin klare Anzeichen für den Klimawandel.“ stern.de.
 

Vorbereitung auf den Wetter-Gau.
Deutschland ist nicht Pakistan oder ein sturmgeplagter Karibikstaat, doch katastrophale Wetterereignisse häufen sich auch hier: Hochwasser, Tornados, extreme Unwetter. Forscher fordern von den Unternehmen, sich anzupassen.“ ftd.de.

Mongolei: Schwitzen gegen den Klimawandel.
Um die drastischen Auswirkungen des Klimawandels am eigenen Leib zu erfahren, zog sich die mongolische Regierung in die Wüste Gobi zurück, 670 Kilometer südlich der Hauptstadt Ulan-Bator. In Anzug und Krawatte saßen die Minister dort eine volle Sitzung aus, um gegen die Verwüstung ihres Landes zu protestieren.“ derstandard.at.

Experten klopfen UNO-Weltklimarat auf die Finger.
Ein Expertengremium hat eine grundlegende Umstrukturierung des in seiner Glaubwürdigkeit erschütterten Weltklimarats (IPCC) vorgeschlagen. An dessen Spitze soll künftig ein ständiges Exekutivkomitee stehen.“ swissinfo.ch.

Der Klimawandel trifft Frauen und Kinder besonders hart.
Es ist zu erwarten, dass vor allem Frauen, Kinder und die indigenen Bevölkerungsgruppen in Afrika durch den voranschreitenden Klimawandel besonders gefährdet sind – auch in Namibia.“ az.com.na.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s