Erde in Gefahr

Oktober 14, 2010
Jährlich gehen 130.000 Quadratkilometer Waldflächen durch die Umwandlung in Weide- und Anbauflächen verloren. Das entspricht etwa der 1, 5-fachen Fläche Österreichs. © Brent Stirton / Getty Images / WWF

Living Planet Report 2010: Planet im Würgegriff.
Menschheit lebt von den „ökologischen Rücklagen“ der Natur.
Die Menschheit lebt über ihre Verhältnisse, dies ist die zentrale Botschaft des „Living Planet Reports 2010“, den der WWF heute vorgestellt hat. Der Bestand von 2.500 ausgewählten Tierarten, die charakteristisch für die unterschiedlichen Land-, Meeres- und Süßwasserökosysteme der Erde sind, ist seit den 70er Jahren im Schnitt um rund 30 Prozent zurückgegangen
.“ Weiter lesen bei wwf.de.
Erde in Gefahr„.
Und in Bildern bei focus.de.
 

Wie der Klimawandel die Weltgesundheit beeinflusst.
Dürre, Flutkatastrophen und knappes Trinkwasser: Der Klimawandel könnte auch globale Gesundheitsprobleme auslösen. Internationale Experten diskutieren über die Folgen.“ zeit.de.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: