Goodbye Nordpol

Dezember 23, 2010
Gottesanbeterin, Bild Zig Koch WWF

Jeder kann etwas fürs Klima tun.
Ein Teppich mit einer Weltkarte wird ausgerollt und der Mensch trampelt auf der Erde herum – ein Bild mit Symbolcharakter und der Beginn des Theaterstücks „Goodbye Nordpol“. In seinen Episoden geht es um die rücksichtslose Ausbeutung des Planeten, aber auch darum, was der Einzelne gegen den Klimawandel tun kann.“ ovb.online.de.

UMWELT: Gutachten gegen CO2-Einlagerung.
BUND hat erhebliche Bedenken.
POTSDAM – Die Endlagerung von Kohlendioxid aus Kohlekraftwerken oder anderer Industrie in tiefen Erdschichten birgt aus Sicht von Umweltschützern unkalkulierbare Risiken
.“ maerkischeallgemeine.de.

Bundesumweltministerium erweitert Förderung von Vorhaben im lokalen Klimaschutz.
Mit Beginn des neuen Jahres gibt es neue Fördermöglichkeiten für Vorhaben im lokalen Klimaschutz. Das sieht die Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen vor, die das Bundesumweltministerium novelliert hat.“ bmu.de.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: