Korruption gegen Pflanzen

April 30, 2011
"tender": © emoji, photocase.com

2 TAGE ZUR RETTUNG VON PFLANZLICHEN ARZNEIMITTELN.
In 2 Tagen will die EU viele pflanzliche Arzneimittel verbieten, und mehr von uns dazu zwingen, pharmazeutische Arzneimitteln einzunehmen und die Profite der großen Pharma-Konzerne noch weiter zu mehren.
Die EU-Richtlinie errichtet hohe Hürden für alle pflanzlichen Arzneimitteln, die nicht 30 Jahre lang auf dem Markt waren – einschließlich buchstäblich sämtliche traditionelle chinesische, ayurvedische und afrikanische Medizin. Es ist eine drakonische Maßnahme, die die Pharma-Konzerne weiter stärkt und Tausende Jahre medizinischen Wissens einfach ausklammert
.“ Petition unterschreiben bei avaaz.org.

Bericht: Korruption bedroht Klimaschutz.
Korruption könnte den Kampf gegen den Klimawandel deutlich erschweren. Dieser Kampf sei geprägt durch eine beispiellose internationale Zusammenarbeit, einen tiefgreifenden wirtschaftlichen Wandel und Ressourcen-Transfers in bedeutendem Ausmass. Die Geldströme, die diesem Prozess zugrunde liegen könnten laut Transparency International (TI) der Korruption Tür und Tor öffnen.“ tagesschau.sf.tv.

Die Bäume treiben immer früher aus.
Die Vegetationszeit hat sich bereits um gut eine Woche verlängert. Das belegen Langzeitbeobachtungen. Doch wie wirkt sich der Klimawandel wirklich aus? Es besteht enormer Forschungsbedarf.“ augsburger-allgemeine.de.

Advertisements

Happy Birthday

April 29, 2011

 "Radl im Wind": © schiffner, photocase.com


Happy Birthday WWF.
World Wide Fund for Nature feiert 50-jähriges Bestehen.
Anlässlich des 50. Jahrestages seiner Gründung … ruft der WWF International Politik, Wirtschaft und Verbraucher zu noch größeren Anstrengungen beim Natur- und Klimaschutz auf. Andernfalls drohten die erreichten Erfolge zunichte gemacht zu werden. Der Kampf gegen Klimawandel, Artenschwund und Lebensraumverlust sei auf Jahrzehnte eine existentielle Herausforderung für die Menschheit
.“ wwf.de.

Suche nach dem Königsweg.
Ethikkommission zur Atomkraft hört Experten. Die kritisieren eine deutsche „Nabelschau“
Wirtschaft sieht durch übereilten Atomausstieg den Industriestandort Deutschland in Gefahr
.“ welt.de.

Verbände werben bei Ethik-Kommission für Atomausstieg.
Vertreter von Umweltschutzverbänden haben in der öffentlichen Sitzung der Ethikkommission vor Panikmache bei den Folgen eines beschleunigten Atomausstiegs in Deutschland gewarnt. Nach mehreren Studien sei ein schneller Atomausstieg ohne einen beschleunigten Klimawandel, ohne Stromlücke, ohne Nuklearimporte und ohne massiv steigende Stromrechnungen möglich, sagte die Energie- und Klimaexpertin der Umweltstiftung WWF, Regine Günther, bei der ganztägigen Anhörung am Donnerstagabend in Berlin.“ greenpeace-magazin.de.


Menschen können irren

April 28, 2011
"Every time I think I'm gonna wake up back in the jungle...": © endofparadox, photocase.com

Grüne Geschäfte.
Wir können’s besser: Für eine Wirtschaft, die Ressourcen und Klima schont.
Globalisierung verwässert Klimaschutz-Statistiken
.“ blog.zeit.de.

Im Disput über die Erderwärmung.
Potsdamer Wissenschaftler laden Skeptiker des Klimawandels zu Kolloquium ein.“ maerkischeallgemeine.de.

Dramatischer Waldverlust bis 2050.
WWF-Studie betont wirtschaftliche Bedeutung des Waldes.“ wwf.de.

Methanvorräte lassen arktische Tiefsee versauern.
Forscher haben in der Arktis eine Ozeanversauerung durch Methan nachgewiesen. Das Horror-Szenarium einer „Methan-Schmelze“ droht jedoch vorerst nicht.“ welt.de.


Zeichen und Emissionen

April 27, 2011
Bild Andrew Kerr, WWF

Denkmal soll Atomausstieg voranbringen.
Vor 25 Jahren explodierte das Kernkraftwerk Tschernobyl, vor gut sechs Wochen kam es in Fukushima zur atomaren Katastrophe. Ein Denkmal in Bamberg erinnert an die Opfer. Es soll zugleich ein Zeichen für den Ausstieg aus der Kernenergie setzen – weltweit.“ abendzeitung-muenchen.de.

Atomausstieg schadet dem Klima nicht.
Der Präsident des Bundesumweltamts sieht in einer schnellen Energiewende keine Gefahr für die ehrgeizigen Klimaschutzziele Europas. Nach Jochen Flasbarths Berechnungen reichen Deutschlands Kohlekraftwerke aus, um einen neuen Strommix zu gewährleisten.“ftd.de.

Rangliste entlarvt Europas Klimasünder.
Wer sind Europas Klima-Schmutzfinken, wer die Musterschüler? Eine britische Umweltorganisation hat erstmals ein Treibhausgas-Ranking der 300 größten Firmen des Kontinents aufgestellt. Nur ein einziges deutsches Unternehmen kam unter die saubersten zehn: die Deutsche Bank.“ spiegel.de.

Forscher fordern ehrlichen Klimadialog.
Klimaforscher und Meteorologen fordern von ihrer Zunft mehr Ehrlichkeit bei Prognosen, Vorhersagen und Modellen und rufen zu einem ernsthafteren Dialog mit Skeptikern des Klimawandels auf.“ dw-world.de.


Vom Winde verweht

April 26, 2011
"Vom Winde verweht": © Simbär, photocase.com

Sie standen im radioaktiven Staub und wussten es nicht„.
Am 26. April 1986 kommt es in Tschernobyl zur Katastrophe. Der GAU wird zunächst verharmlost, die Menschen nicht informiert. Überlebende erinnern sich.“ zeit.de.

Die Welt schaut auf Deutschland“.
Die Ereignisse in Japan haben eine Debatte über den Energiemix der Zukunft entfacht – weltweit. Greenpeace-Chef Kumi Naidoo über den deutschen Atomausstieg als globales Vorbild, drohende Klimakriege und Solarstrom für Afrikas Arme.“ faz.net.

Ozonloch über der Antarktis führt zu starkem Regen.
Am Südpol wird die Ozonschicht immer dünner. Dadurch gerät das Weltklima durcheinander. Als Folge fällt im in manchen Regionen zu viel Regen.“ welt.de.

Die ersten Opfer des Klimawandels.
Wenn Archäologen in den obersten Trümmerschichten zerfallener Gehöfte Hundeknochen finden, ist das wenig aufregend. Weisen diese Knochen jedoch Messerspuren auf – offenbar, weil jemand das Fleisch von ihnen abgetrennt hat –, dann lässt dies aufhorchen.“ suedkurier.de.


Frohe Ostern

April 23, 2011
"a andre wiesengaudi": © benicce, photocase.com

Schön, dass Sie dabei sind!
Auf dieser Seite haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zu den Anti-Atom-Demos am kommenden Montag, den 25. April für Sie zusammen gestellt.
Das Wichtigste zuerst: Jede/r zählt! Jetzt haben wir die einmalige Chance, den Atomausstieg endlich und endgültig durchzusetzen. Informieren Sie Freund/innen und Bekannte, damit wir am Montag möglichst viele werden
.“ campact.de.

Der NABU wünscht frohe Ostern.
Eierfärbetipps, Rezepte und Wissenswertes rund um Ostern.
Bereiten Sie sich vor auf österliche Bräuche, Osterhase, Osterlamm und Co. Der NABU hat ein paar praktische Tipps zusammengestellt. Von Eierfärben mit Pflanzensäften über die besten Osterspiele bis hin zu leckeren Backrezepten für ein Osterlamm – auf diesen Seiten haben wir alles für Sie versteckt
.“ nabu.de.

Sonne, Wind und Wellen – natürliche Grenzen erneuerbarer Energien.
Am Max-Planck-Institut für Biogeochemie in Jena wurden erstmals mit Hilfe der Thermodynamik die natürlichen Grenzen erneuerbarer Energien und die möglichen Klimaauswirkungen bei deren Nutzung untersucht. Die Analysen legen nahe, dass die Energie aus Wind und Wellen nur begrenzt verfügbar sein könnte und eine großflächige Nutzung dieser Energiequellen möglicherweise negativ auf deren Erzeugung durch das Klimasystem zurück wirkt. Auf Sonnenenergie basierende Energieumwandlungen könnten hingegen den zunehmenden menschlichen Energiebedarf auf der Erde langfristig und klimafreundlich abdecken.“ idw-online.de.

Klimaschutz erfordert Wertewandel.
Die Transformation zu einer klimaverträglichen Gesellschaft hat bereits begonnen. Nun ist es Zeit für einen Kohlenstoff-Abolitionismus.
Nach Fukushima ist die Atomkraft diskreditiert. Dabei ist aus dem Blickfeld geraten, dass auch das global dominierende fossile Energie-Regime in den vergangen Jahren zusehends Legitimität eingebüßt hat
.“ zeit.de.


Links und rechts

April 21, 2011

 "Morgens in Norwegen": © akkianer, photocase.com


Klimawandel immer mehr Frage der Ideologie.
Trotz breitem wissenschaftlichen Konsens über die Klimaerwärmung polarisiert sich die Meinung dazu immer mehr: Laut einer US-Studie glauben politisch rechts stehende Personen immer weniger daran, politisch links stehende dafür immer mehr.“ orf.at.

Gutachten stützt Gegner der CO2-Speicherung.
Im Streit um die unterirdische Speicherung von Kohlendioxid bekommen die Gegner Unterstützung durch ein aktuelles Gutachten. Nach Ansicht des niedersächsischen Geologen Ralf E. Krupp birgt die umstrittene Technologie erhebliche Risiken für das Grundwasser in einem Umkreis von 100 Kilometern.“ morgenpost.de.

Entscheidung über Mekong Staudamm vertagt.
Sorge vor negativen Folgen für Mensch und Umwelt.“ wwf.de.

25 Jahre Tschernobyl – Atomkraftwerke endlich abschalten!
Atommüll-Produktion und -Transporte stoppen, Atomwaffen abschaffen.
Am Ostermontag, dem 25. April 2011, organisiert der BUND zusammen mit anderen einen großen, bundesweiten Aktionstag gegen die Atomenergie. Damit tragen wir die Auseinandersetzung über die Atomenergie an jeden einzelnen Standort der Atomkraftwerke – und fordern die Stilllegung aller Atomanlagen
.“ bund.net.


%d Bloggern gefällt das: