Entwicklungs- und Schwellenländer

April 14, 2011

 "Licht am Ende des Gleises": © Holly Day, photocase.com


Keine wachsenden Atomstromimporte.
WWF analysiert Stromhandel in Europa seit dem Atommoratorium.“ wwf.de.

Steuern für den Klimaschutz.
EU-Kommission plant Umbau der Energiesteuer.
Die Europäische Kommission will die Besteuerung von Energie in der EU auf eine neue Grundlage stellen: Künftig soll sich der Steuersatz nicht mehr nach der Menge, sondern nach dem Energiegehalt und den Kohlendioxid-Emissionen richten
.“ dradio.de.

Klimawandel bedroht Boom-Städte am meisten.
Schnell wachsende Megastädte in Entwicklungs- und Schwellenländern bekommen die Folgen des Klimawandels überdurchschnittlich stark zu spüren.“ sonnenseite.com.

Sehr großes Schadenspotenzial.
Eine Studie des PIK sieht erhebliche Risiken für Afrikas Bauern durch den Klimawandel.“ pnn.de.

Zu viel des Guten.
Die Stickstoffbelastung der Umwelt muss bekämpft werden.
Nicht nur der Klimawandel bereitet im 21. Jahrhundert Sorgen. Auch die Stickstoffemissionen einzudämmen, stellt eine zentrale Herausforderung für den Umweltschutz dar
.“ wissenschaft-online.de.


%d Bloggern gefällt das: