Sorgen, Liebe und andere Apokalypsen

Dezember 31, 2011
"Tulpenfeld", © Jenzig71, photocase.com

Neujahrswochenende 31.12., 01.01.2012


Neujahrswunsch: Es reicht.
«Intelligenz ist nicht nur eine Frage des Geistes, sondern auch eine des Herzens».
… Deshalb wird Occupy auch nicht einfach verschwinden. Denn wie mir geht es vielen Menschen. Denn dieses System, welches das Schöne, Gute und Wahre ins Gegenteil verkehrt, muss ein Ende haben. Es wird es auch. Denn eines ist klar: Es reicht.“ nachrichten.ch.


Greenpeace 2012: Schutz des Klimas ist größte Herausforderung.
Umweltschützer drängen auf Rettungsschirme auch für ökologische Schulden.
Nach diesem Jahr der Schulden- und Finanzkrisen, der Naturkatastrophen und politischen Umwälzungen sieht Greenpeace weiterhin die größte Herausforderung darin, die Klimakrise aufzuhalten.“ greenpeace.de.

Sorgen, Liebe und andere Apokalypsen.
Was das Frühjahr bringt: Eine Vorschau auf belletristische Neuerscheinungen.“ derstandard.at.

2011 schwarzes Jahr für „grüne“ Energie-Aktien.
Trotz der Atomkatastrophe von Fukushima und der deutschen Energiewende war das Börsenjahr 2011 für Anleger mit „grünen“ Aktien eine Enttäuschung.“

Advertisements

Verdrängungswettbewerb

Dezember 30, 2011

 "HEIIIDI, HEEEIIIDI...", © chribier, photocase.com

Fr., den 30. Dezember 2011


Was bringt das neue Jahr?
Nach einem enttäuschenden Jahr für den Klimaschutz gibt es 2012 in Katar Fortschritte in der Klimapolitik. 2012 wird zeigen, dass Forscher bisher zu vorsichtige Aussagen machten und der Klimawandel rascher voranschreitet als gedacht.“ welt.de.
Nachfrageorientierte oder freie Forschung?
Etablierte Klimaforscher demonstrieren Einigkeit: Kohlendioxid sei Hauptverursacher globaler Erwärmung. Skeptiker gelten als Minderheit. Beeinflusst der Klimawandel den wissenschaftlichen Diskurs?“ dw-world.de.

Der Kampf um die Gunst der Skifahrer.
Klimawandel, gesättigte Märkte, neues Freizeitverhalten: Die Schweizer Skigebiete stehen in einem Verdrängungswettbewerb. Die einen suchen ihr Glück in der Grösse, andere setzen auf Sommergäste.“ tagesanzeiger.ch.


Auf den Gipfeln

Dezember 29, 2011
"Wolfsschlucht", © particula, photocase.com

Do., den 29. Dezember 2011


Bauern und Klimawandel.
„Das ist eine Frage des Überlebens“.
Die Landwirte in den Ländern der Dritten Welt sind in einer mehrfachen Zwickmühle, berichtet Fairtrade-Ikone Harriet Lamb.“ derstandard.at.

Energiesparen im Wolkenkratzer.
Klimaschutz ist auch ein Thema in Taiwan, das früher eher für rücksichtsloses Wachstum stand als für schonenden Umgang mit Ressourcen. Das einst höchste Haus der Welt hat sich dort zum höchsten „grünen“ Haus gewandelt.“ dw-world.de.

Biodiversität.
Pflanzenvielfalt dank Klimawandel.
Ein Forscherteam der Universität Lausanne hat entdeckt, dass die Zahl der Pflanzenarten auf den Berggipfeln in den letzten 100 Jahren um 86 Prozent gestiegen ist.“ beobachter.ch.


Natürliches Erbe

Dezember 28, 2011
"Kaltstart": © Dan Kuta, photocase.com

Mi., den 28. Dezember 2011


Wälder ohne Wasser.
Die Erderwärmung könnte vor allem den Bäumen am Amazonas und in Kanada enorm zu schaffen machen. Verspielt die Menschheit ihr natürliches Erbe, wie Forscher befürchten?“

Umweltschutz-Bilanz 2011:
Fukushima, „halber“ Atomausstieg und die Untätigkeit einer Verbraucherschutzministerin. 2012 entscheidend für Agrarreform.“ finanznachrichten.de.

Die CO2-Ampel im Klassenzimmer.
Das Göppinger Ingenieurbüro Gaia Nuova hat eine „CO2-Ampel“ ausgetestet: Immer dann, wenn die Luft im Klassenzimmer schlecht wird, schlägt diese Alarm – und das tut sie erstaunlich oft.“

 

"in den anden°", © but beautiful°, photocase.com

Di., den 27. Dezember 2011
Kreative Unsicherheiten


Weihnachten 2012: Von den alten Sicherheiten zu kreativen Unsicherheiten.
Klimakrise, Wirtschaftskrise, Eurokrise, Vertrauenskrise! Nichts ist mehr wie es gestern war. Am meisten verunsichert sind die Ökonomen, die an ewiges Wachstum geglaubt haben. Aber deren alte Wachstumsideologie hat uns exakt die heutigen Krisen beschert. Gibt es eine Ökonomie jenseits des klassischen Wachstums? Mit dieser Frage beschäftigt sich seit 2011 endlich auch eine Kommission des Deutschen Bundestags.“ Die Weihnachtsgrüße der sonnenseite.com.

Wie man globale Gemeinschaftsgüter koordiniert.
In Durban wurde mit dem Klimafonds eine neue supranationale Institution gegründet. Deren Ausgestaltung zeigt, wie kompliziert das Regieren der globalisierten Welt ist.“ zeit.de.

Wie der Regenwald überleben kann.
Die Urwald-Rodung ist einer der Hauptgründe für den Klimawandel. Die am stärksten wachsenden Länder sind oft die größten Sünder. Doch Ökonomen sehen Hoffnung: den technologischen Fortschritt und Landrechts-Reformen.“ handelsblatt.com.


Frohe Weihnachten!

Dezember 24, 2011
"mach mal deine augen zu", © mi.la, photocase.com

Weihnachten 2011


Hoffnung.
Hoffnung ist nicht die Überzeugung dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht.“ Vaclav Havel und andere auf leuropa.eu.


Auf dem Vormarsch

Dezember 23, 2011
"Drachendämmerung (Direktorenschnitt VI)", © ringo, photocase.com

Fr., den 23. Dezember 2011


Erneuerbare Energien vor Kernkraft und Steinkohle.
Energie aus Wasserkraft, Wind, Sonne und Erdwärme sind auf dem Vormarsch. So sind diese erneuerbare Energien bei der Stromerzeugung in Deutschland erstmals vor Kernenergie und Steinkohle auf Platz zwei gerückt.“

Die Wüste wächst. maerkischeallgemeine.de.
Der Sahelstaat Mali soll Vorreiter bei der Klimaanpassung werden, doch 2012 droht eine Katastrophe.“ neues-deutschland.de.

Tote Eisbären, schmelzendes Eis.
Ein Jahr bei den Jägern in Nordgrönland.
Der Anthropologe Stephen Leonard hatte den Wunsch, die Sprache „Inuktun“ zu lernen, die nur von 700 Menschen im Norden Grönlands gesprochen wird. Deshalb verbrachte er ein Jahr mit den Jägern der Volksgruppe „Innughuit“ – und lernte neben der Sprache viel über Bärenjagd und Klimawandel.“ dradio.de.


Mairlines

Dezember 22, 2011
"Reise zur Sonne": © misterQM, photocase.com

Do., den 22. Dezember 2011


CO2nachten.
Mit der Aktion „CO2nachten“ halten wir 25 ultimative Geschenkideen für Sie bereit. Diese Geschenke sind ein echter Hattrick: Sie sind ein Beitrag zum Klimaschutz, bringen einander näher und sparen Geld.“ Der BUND auf co2nachten.net.

Nach Klimaschutz-Plänen droht der Handelskrieg.
Von Jänner an benötigen Airlines EU-Zertifikate für den Ausstoß von Abgasen. Fluglinien aus den USA und China laufen Sturm gegen die EU-Pläne und basteln bereits an einer Liste mit möglichen Sanktionen.“ kleinezeitung.at.

Erst die Dürre, dann die Flut.
Noch vor wenigen Jahren fürchtete man in Deutschlands Nordosten Dürren. Es kamen Überschwemmungen. Eine Herausforderung für die Gewässerwirtschaft.“ taz.de.

`Weihnachtsrätsel´: Größte Rentierherde der Welt dramatisch verkleinert.
Die weltweit größte Rentierherde im Osten Kanadas hat sich dramatisch verkleinert. Lokale indigene Gemeinden glauben, dass große Industrieprojekte in der Region daran Schuld tragen.“ survivalinternational.de.


%d Bloggern gefällt das: