Energiemanager und Urpferde

"mhm ... schmeckt mir nicht....", © silwan, photocase.com

Wochenende 25., 26. Februar 2012


Uralt und widerstandsfähig: Wie Gebirgspflanzen dem Klimawandel trotzen.
Langsam wachsende Gebirgspflanzen können extrem alt werden und haben in der Vergangenheit beträchtliche Klimaschwankungen überlebt. So erreichen Individuen der alpinen Grasart Krummsegge ein rekordverdächtiges Höchstalter von fast 5000 Jahren.“ idw-online.de.

Anpassung an Klimawandel.
Erderwärmung machte Ur-Pferde zu Mini-Ponys.
Vor 56 Millionen Jahren ließ eine starke Erwärmung der Erde die Ur-Pferde schrumpfen: Sie verkleinerten sich auf die Größe von Hauskatzen. Forscher erhoffen sich daraus Erkenntnisse über den jetzigen Klimawandel.“ focus.de.

Beweise, bitte!
Zwei Energiemanager behaupten, der Klimawandel werde nicht so schlimm. Eine wissenschaftliche Auseinandersetzung scheuen sie.“ zeit.de.

 

 © Bild Hans Strunz / wienweb.at

Fr., den 24. Februar 2012
Der lange Atem


Klimamodell macht Hoffnung: „Zwei-Grad-Ziel erreichbar“.
Verheerende Entwicklungen möglich.
Wissenschaftler des Hamburger Max-Planck-Instituts für Meteorologie und des Deutschen Klimarechenzentrums haben mit einem neuen Klimamodell berechnet, dass das Zwei-Grad-Ziel doch noch in Reichweite liegt. Damit könnte anders als bisher angenommen, die Erderwärmung um ’nur‘ zwei Grad ansteigen. Für die Realisierung dieses Ziels sei jedoch die sofortige und drastische Minderung des Kohlendioxid-Ausstoßes (CO2) nötig.“ frauenzimmer.de.

Eine halbe Milliarde für Klima-Innovation – EU-Kommissarinnen im Climate-KIC.
Gleich zwei EU-Kommissarinnen sind heute in Berlin zu Gesprächen bei der Europäischen Wissens- und Innovationsgemeinschaft Klima (Climate-KIC). Rund eine halbe Milliarde Euro will dieses Zentrum gemeinsam mit seinen Partnern in Klima-Innovation stecken, europaweit und innerhalb von nur drei Jahren. Wissenschaft und Wirtschaft arbeiten hier zusammen, um rascher als bisher aus Forschung auch Produkte und Dienstleistungen zu machen – gemeinsam wollen sie die Wende zum Klimaschutz schaffen, hin zu einer industriellen Revolution in Richtung Nachhaltigkeit. Gefördert werden etwa Unternehmen im Bereich Elektromobilität. Nach der Gründung 2010 startet das Projekt jetzt durch.“ pik-potsdam.de.

Affäre Wulff: Mehr Transparenz beim Lobbying!
An Kanzlerin Merkel und die Mitglieder des Bundestags:
Wir fordern Sie dazu auf, Konsequenzen aus der Affäre Wulff zu ziehen und unsere Demokratie durch mehr Transparenz im Bereich Lobbyismus zu stärken: Reformieren Sie die Gesetzgebung zu den Nebeneinkünften der Abgeordneten, schaffen Sie ein obligatorisches Register für Lobbyisten und veranlassen Sie strikte Auflagen für eine transparente Parteienfinanzierung. Nutzen Sie diesen Moment und stärken Sie unsere Demokratie.“ avaaz.org.

Schwarz-gelbes Trauerspiel in Sachen Energieeffizienz und Photovoltaik.
WWF sieht deutliche Mängel in schwarz-gelbem Kompromisspaket zur Energiewende.“ wwf.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s