Wasser und Kohle

"Der Strandgeher", © kemai, photocase.com

Mo., den 12. März 2012


Umweltpreisträger warnen vor Gewalt durch Klimawandel.
Zum Jahrestag der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima haben 65 Umweltpreisträger aus der ganzen Welt vor sozialen Unruhen und Kriegen als Folge des Klimawandels gewarnt.“ suedkurier.de.

Weltwasserforum 2012: Wege aus der Wasserkrise.
Obwohl unser Planet zu mehr als 70 Prozent damit bedeckt ist, wird Wasser zunehmend ein knappes Gut. Denn gerade mal drei Prozent dieser gewaltigen Mengen sind trinkbares Süßwasser, und wiederum nur ein Drittel davon ist für die menschliche Nutzung erreichbar. Die steigende Nachfrage nach Energie, Nahrung und sauberem Wasser wird die ohnehin schon schwelende Wasserkrise noch weiter verschärfen.“ wwf.de.

Größte Kohlerenaissance der Geschichte“.
Der steigende Öl- und Gaspreis führt nach Meinung eines der führenden deutschen Klimaforschers derzeit zur größten „Kohlerenaissance der Industriegeschichte“. „Wir erleben einen globalen Anstieg der CO2-Emissionen“, sagte der Chefökonom des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, Ottmar Edenhofer. „Durch China nimmt die weltweite Kohlenstoffintensität stark zu.“ nachrichten.t-online.de.

Klimawandel bedroht Grönlandeis stärker als gedacht.
Machen wir mit der Erderwärmung weiter wie bisher, droht ein Totalverlust des Grönlandeises. Zwar lässt sich schwer sagen, wie schnell der tatsächlich eintreten würde. Klar ist aber: Unsere Umweltsünden sind irreparabel.“ stern.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s