Kälteliebende Arten

April 20, 2012
Eisbär auf Spitzbergen, Bild WWF-Canon, Wim VAN PASSEL

Fr., den 20. April 2012


Klimawandel gefährdet Gebirgspflanzen-Vielfalt.
Der fortschreitende Klimawandel gefährdet die Artenvielfalt der Gebirgspflanzen. Viele Spezies sind in höhere Lagen ausgewichen und verdrängen dort die kälteliebenden Arten, zeigt eine neue Studie mit Beteiligung von Schweizer Forschenden. Dies geschieht vor allem im Mittelmeerraum.“ landbote.ch.

Weltneuheit: Quecksilberfreie Energiesparlampe.
Unter der Leitung von Prof. Dr. Holger Heuermann der FH Aachen hat ein Wissenschaftskonsortium eine elektrodenlose, quecksilberfreie und damit umweltfreundliche Energiesparlampe entwickelt.“ idw-online.de.

Der Eisbär war schon viel früher da.
Der Eisbär tapste schon viel früher als bislang angenommen über unseren Planeten. Die aktuelle Studie zeigt auch: Der Arktisbewohner kann sich wohl nur schlecht an den Klimawandel anpassen.“ stern.de.

Werbeanzeigen

%d Bloggern gefällt das: