Die öffentliche Meinung im Klimawandel

Juni 12, 2012

Das Thema Klimawandel beschäftigt die Gesellschaft seit Jahrzehnten. Unsere Studie geht der öffentlichen Meinung zum Klimawandel auf den Grund. Wir sind deswegen auf Ihre aktive Unterstützung angewiesen. Dieses Projekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert und die Ergebnisse tragen zu einem besseren Verständnis des komplexen Themas Klimawandel bei.

Die Studie umfasst drei Schritte. Im ersten Schritt möchten wir anhand von sechs kurzen Fragen herausfinden, ob Sie in unsere Stichprobe passen.

Sollten Sie für unsere Studie in Frage kommen und Interesse an der Teilnahme haben, würden Sie in einem zweiten Schritt an einer „Online-Tagebuch“-Studie teilnehmen, in der Sie sieben Tage lang jeweils kurz ihre Mediennutzung notieren würden. Die Tagebuch-Woche dauert vom 18. Juni bis zum 24. Juni 2012.

In einem dritten, abschließenden Schritt würden wir Ihnen noch ein paar Fragen zum Klimawandel sowie zu Politik und Medien stellen.

Unter allen Teilnehmern, die sich bis zum Ende an der Studie beteiligen, verlosen wir 10 neue Amazon Kindle Touch.

LINK zur Studie: http://ww3.unipark.de/uc/Abt_KMW_III/fe65/

Werbeanzeigen

Explosion des Lebens

Juni 12, 2012
"Hakenschlag in blau": © crowlover, photocase.de

Di., den 12. Juni 2012


Weichenstellungen für den globalen Umweltschutz in Rio.
Bei der UN-Konferenz „Rio+20“ werden die Lebensgrundlagen von Milliarden Menschen verhandelt.
Von 20. bis 22. Juni werden in Rio de Janeiro bei der UN-Konferenz „Rio+20“, der Nachfolgeveranstaltung zum Erdgipfel von 1992, über 100 Staats- und Regierungschefs erwartet. „Wir können froh sein, wenn aus Rio plus 20 nicht Rio minus 20 wird“, ließ Geschäftsführer der Umweltschutzorganisation Greenpeace, Alexander Egit, in einer Aussendung vom Montag wissen. Gefordert und erwartet wird trotzdem viel, nämlich verbindliche Nachhaltigkeitsziele und ein Stopp umweltschädlicher Subventionen.“ derstandard.at.

Oase in der Arktis.
Explosion des Lebens: Ein Satellitenbild der Chukchi-See zwischen Alaska und Russland zeigt den grünen Phytoplankton in der eisfreien Zone. Der Plankton unter dem Eis ist nicht sichtbar.
Wissenschaftler haben einen riesigen, blühenden Planktonteppich unter dem arktischen Eis entdeckt. Der Klimawandel verstärkt dessen Wachstum noch zusätzlich.“ bazonline.ch.

Investitionsrekord bei erneuerbaren Energien.
Die erneuerbaren Energien sind weltweit auf dem Vormarsch. 2011 erlebte die grüne Branche einen Investitionsboom. Deutschland liegt mit seiner Energiewende damit sogar im Trend.“ abendblatt.de.


%d Bloggern gefällt das: