Unsere moralische Klimawandelkorruption

"fields of gold": © kallejipp by photocase.de

Wochenende 16., 17. Juni 2012


Rio20+: Konferenz der UN über nachhaltige Entwicklung.
20 Jahre nach dem ersten „Erdgipfel“ kommen in Rio de Janeiro wieder die VertreterInnen von Regierungen und Zivilgesellschaft der Weltgemeinschaft zusammen, um über Nachhaltige Entwicklung zu diskutieren und notwendige Prozesse in Gang zu bringen. Germanwatch ist inhaltlich und persönlich vor Ort dabei, um hier wichtige Impulse zu geben. Auf dieser Seite machen wir für Sie „Rio20+“ konkret.“ germanwatch.org.

Unsere moralische Klimawandelkorruption.
In seinem neuen Buch und im Gespräch erklärt der Philosoph Stephen Gardiner, warum der Klimawandel eine so schwierige moralische Herausforderung ist.“ derstandard.at.

Weniger zahlen und viel mehr erreichen„.
Bjørn Lomborg, Kritiker der Klimaschutzpolitik, sieht den Kampf gegen CO2-Emissionen und Subventionen für alternative Energie als Geldverschwendung.“ derstandard.at.

Gemeinsam fördern.
Gastkommentar zu erneuerbaren Energien.
In der Europäischen Union driften die Vorstellungen über die Weiterentwicklung der erneuerbaren Energien immer stärker auseinander, konstatiert Severin Fischer von der Stiftung Wissenschaft und Politik. Doch wenn man den Investoren Sicherheit bieten will, sollte man sich bald auf gemeinsame Ziele bis 2030 verständigen.“ tagesspiegel.de.

Unverschuldet in Not.
In Bangladesch ist der Klimawandel allgegenwärtig.
Auf dem UN-Umweltgipfel „Rio plus 20″ werden die Vereinten Nationen Bilanz der Rio-Konferenz vor 20 Jahren ziehen – wobei diese nicht besonders gut ausfallen dürfte. Dabei wären Länder wie Bangladesh dringend auf einen Wandel des ökologischen Bewusstseins angewiesen, … .“ dradio.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s