Other side of the world

"Other side of the world": © micjan, photocase.de

Mo., den 02. Juli 2012


Die SONNENSEITE:
Rio + 20“ – ein Gipfel mit Aussicht auf die Grenzen der globalen Umweltpolitik.
Die Konferenz der Vereinten Nationen 1992 in Rio de Janeiro war ein Meilenstein der globalen Umweltpolitik, brachte das Konzept der nachhaltigen Entwicklung (sustainable development) in die Debatte und führte zu wichtigen internationalen Vereinbarungen über Klima, Biodiversität und Wüstenbildung. „Rio + 20“ sollte dieses Konzept bekräftigen und weitere Vereinbarungen treffen. Die Konferenz ist beendet, doch was hört man nun? Kommentar von Udo E. Simonis.“
– „Die Welt ist keine Bank, sie wird auch nicht gerettet.
Nachhaltige Ernüchterung nach der Rio-Konferenz: warum uns einfache Sprüche nicht weiter bringen. Der Spruch klingt erst mal nicht schlecht: „Wenn die Welt eine Bank wäre, hättet ihr sie schon längst gerettet.“ Ja, das gefällt ihnen wahrscheinlich in ihrem Post-Rio-Selbstmitleid. Aber hier kommt keine Regierungsschelte, sondern als Gegengift zum Rio-Blues eine kleine provokative Textanalyse. Was uns nämlich nicht weiterhilft sind Stammtischparolen. Kolumne von Martin Unfried.“ Beide sonnenseite.com.

CO2-Anstieg macht aus Afrikas Savannen binnen Jahrzehnten Wälder.
Bis 2100 könnte der steigende Kohlendioxid-Gehalt in afrikanischen Graslandschaften zu einer einander verstärkenden Kette von Entwicklungen führen.“ derstandard.at.

Wissenschaft – Klima: Klimawandel vergrößert Todeszonen in der Ostsee.
Die sogenannten Todeszonen in der Ostsee könnten sich nach Erkenntnissen Rostocker Forscher im Zuge des Klimawandels weiter ausbreiten. Diese Regionen enthalten sehr wenig oder gar keinen Sauerstoff.“ sueddeutsche.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s